So ein Zirkus: EU-Zirkus - auch Kunsthartz macht mit

EU-Zirkuskampagne

Am Mittwoch, den 30.06. und Donnerstag, den 01.07. gastiert die EU-Zirkuskampagne, die durch Deutschland tourt, in Freiburg auf dem Platz der Alten Synagoge vor dem KG II der Uni und gegenüber vom Theater. Die Kampagne steht wie auch die Karawane Ende Mai unter dem Motto des Europäischen Jahres gegen Armut und Ausgrenzung. Im großen Zirkuszelt wird es an vielen Ständen Gelegenheit geben, Projekte aus Freiburg und Umgebung, die mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert werden, kennen zu lernen. Am Mittwoch abend um 20 Uhr findet eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Stadt und des Europaparlaments unter dem Titel "Armut - ein Thema für Freiburg?" statt.

Sowohl am Mittwoch als auch am Donnerstag werden Mitglieder von KunstHartz und dem Bettlerchor sowie Gäste der Freiburger Hilfsgemeinschaft mit Michael Labres und außerdem Johannes Büttner am Klavier zu hören sein. Unsere Vorstellungen sind jeweils von 14 bis 15 Uhr sowie am Mittwoch von 18 bis 18.45 Uhr. Am Mittwoch starten wir mit Liedern von Georg Kreisler und fahren fort mit deutschen, französischen, russischen und polnischen Liedern des Bettlerchores. Am Abend wird Michael Labres mit Gesang und Gitarre zu hören sein. Am Donnerstag um 14 Uhr treten Gäste der Freiburger Hilfsgemeinschaft, einer Tagesstätte für psychisch kranke Menschen, gemeinsam mit Michael Labres auf, danach singt und spielt wieder der Bettlerchor.

An beiden Tagen wird auch wieder unsere Ausstellung "Leben im Karton" zu sehen sein. Es handelt sich hier um Werke von wohnsitzlosen Menschen, die in Schuhkartons ihre Traumwohnungen und Traumwelten zeigen. Die Arbeiten entstanden unter der Anleitung von Christine Hahn, einer Teilnehmerin von KunstHartz.